Schlagwort-Archive: Sebastian Kurz

Mitverantwortlich

Am 21.5.2019 erstellter Screenshot der Facebookseite der ÖVP Haag am Hausruck

Vorspann: Ich bin wie Bundespräsident van der Bellen überzeugt:
“Politikerinnen und Politiker wollen das Leben in einer Gesellschaft verbessern und ordnen diesem Ziel für gewöhnlich viel unter im Privatleben und in anderen Bereichen. Und manchmal kommen sie von ihrem Weg ab und überschreiten Grenzen, verletzen Menschen, zerstören Vertrauen.” Es ist meiner Erfahrung nach völlig falsch zu glauben, dass “eh alle Politiker gleich sind”. Es ist vielmehr bequem. Ich bin überzeugt: Menschen – in- und außerhalb der Politik – können aus Fehlern lernen und Verantwortung übernehmen.

Oberösterreich tickt anders: Meine Erfahrung ist: Man(n) kann sich dort fast alles leisten – ohne je die Verantwortung dafür übernehmen zu müssen. Und so verwundert es mich – leider – nicht, dass Mitverantwortlich weiterlesen

Wehret dem Faulobst!

Achtung Satire!

Jetzt haben wir schon seit bald einem Jahr eine Regierung, die sich die Belohnung der Fleissigen auf die Fahnen geschrieben hat. Und was ist: Sie kümmert sich überhaupt nicht um die Beseitigung des faulen Fallobstes, dass sich derzeit immer mehr ausbreitet!

Nicht einmal die FPÖ  (=Faulobst-Partei Österreichs) geht gegen diese  rumlungernden Obst-Genoss*innen vor. Sondern kümmert sich stattdessen um Ausländer*innen! Die FPÖ hat nämlich glatt genau in den Tagen (!) in denen das Obstproblem völlig akut wurde (!!) der ungarischen (??) Regierungs-Partei von Victor Orban eine neue Heimat in ihrer (!!!) EU-Parlaments-Fraktion angeboten (???). Dass diese Ausländer gegen grundlegene rechtsstaatliche Prinzipien verstossen haben war ihnen schnurz. Nicht so dem Wehret dem Faulobst! weiterlesen

Regierungspolitik

“Löwen! Schlummert immer noch?
Unbesiegbar seid ihr doch.
Brecht ihr eure Ketten nicht,
dann verfällt die Chance schlicht––
Ihr––ihr zählt––sie zählen nicht.’”

Perce Bysshey Shelley

Auf dieses Zitat (bzw. dessen engisches Original) stiess ich gerade in dem Buch, dass ich derzeit lese: ” A people’s history of the United States”. Darin erzählt der Auto die US-amerikanische Geschichte aus der Perspektive der Durchschnittsbevölkerung bzw. von Gruppen, die regulären Geschichtsbüchern unerwähnt bleiben. Das resultiert in einer eine ganz spannenden und aufschlussreichen Lektüre. V.a. wenn er beschreibt, mit wie viel Brutalität über wie lange Zeit die Forderung nach einem 8-Stunden-Tag niedergeschlagen wurde. Wie die Menschen sich aber einfach nicht unterkriegen liessen – und Regierungspolitik weiterlesen

Unser fescher Wunderwuzzi

Achtung bitterböse Satire!

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Oder einen Kurz, der ihm ein paar Brösel hinstreut, die noch viel leckerer aussehen als die vom Strache. Dann rennt es ihm erfreut hinterher und macht sofort bei ihm sein Kreuzerl. Ich hingegen find schon allein die Frisur zum Schreien und renn lieber davon. Konkret: Ich bin für einen Monat in den Stall meiner Lieblingskuh geflüchtet.

Davongaloppieren tun im Übrigen nach der Abschaffung vom Pflegeregress durch Kurz & Co. auch die Sozialausgaben für die Gemeinden. Da hat wohl wer nicht ganz mit offenen Karten gespielt vor der Wahl  – oder sich verrechnet. Beides nicht grad Eigenschaften, die einen ins Top-Rating als vertrauenswürdiger, kompetenter Kanzler katalpultieren. Das gibt dann für Bürgermeister die mit “Ich mit-Kurz”-Selfies Wahlwerbung gemacht haben ein böses Unser fescher Wunderwuzzi weiterlesen

Es ist Zeit.

Achtung Satire!

Mein Kurzzeitgedächtnis war auch schon mal besser. Kann ich mich doch tatsächlich nicht mehr genau an den Inhalt des Wahlplakates erinnern, das ich heute nachmittag gelesen hab. Da ist es tröstlich, dass sich viele Politker*innen ihre Wahlkampfversprechen auch höchstens bis zur Wahl merken (wenn überhaupt) – und das obwohl es ihre Plakate sind..

Ausserdem – das kann ich wirklich nicht ausschliessen – ist mein Kurzzeitgedächtnis vielleicht eh noch intakt – und nur das Kurz-Zeitgedächtnis ist betroffen. Womöglich  Es ist Zeit. weiterlesen

Zu Kurz gegriffen

Dort wo das Schicksal von Menschen Parteislogans geopfert wird, da ist die Lösung für mich zu kurz gegriffen. Zu Kurz gegriffen weiterlesen