Die heutige Jugend

Auf dem Weg von Pram nach Haag.

Vorgestern war Sonntag. An Sonntagen fährt kein Bus nach Haag. Also marschierte ich zu Fuß vom Bahnhof Pram (die nächstgelegene ÖV-Haltestelle) nach Haag. Auf dem Weg stellte ich fest: Es gibt in Haag-Umgebung eine ganz tolle, junge Frau.

Ich trottete gemütlich mit Sack & Pack die Straße hinauf und sammelte nebenbei am Straßenrand herumliegenden Abfall ein: Aludosen, Plastikverpackungen, kaputtes Plastikzeugs. Was frau halt so findet & tut, wenn sie eine Straße entlang marschiert. Diverse Autos fuhren an mir vorbei.

Dann kam mir ein Auto entgegen und hielt an. Die junge, mir unbekannte Lenkerin – die in die mir entgegengesetzte Richtung unterwegs war – fragte mich, wo ich hin muss und bot mir nach meiner Auskunft an, mich dorthin zu fahren. Sie bot also an, extra wegen mir einen Umweg zu machen. Voll nett!

Ich lehnte dankend ab – weil es eh noch hell war und weil ich wenn immer möglich vermeide, dass wegen mir ein Auto irgendwohin fährt. So setzte die nette junge Frau den Weg zu ihrem Ziel fort – und ich auch. Wie ich so marschierte, dachte ich mir: Die heutige Jugend, die ist toll.

Meine Belohnung für den Fußweg: Entdeckung eines Blühstreifens in der Nähe von Eidenedt.

Veröffentlichung:

Änderungen:

  • Änderung der Kategorie des Beitrags von “Allgemein” auf “Wertschätzung”.

Letzte Änderung: