Alle Beiträge von Renate

Hinweis

Diese Website ist/bleibt aus rechtlichen Gründen bis zu einer Entscheidung des zuständigen Gerichts im Zustand, in dem sie am 8. September 2020 war. Damit wurde/wird den zuständigen Richter*innen ein Zugang zur Website in dem Zustand ermöglicht, in dem sie an diesem Tag war.

Die drei kurz nach diesem Datum geschalteten Beiträge (“Wahrnehmung”, 9.9.2020, “Wahrheit”, 18.9.2020 und “Zeitpunkt”, 19.9.2020) sind klar als nach dem 8. September 2020 geschaltete Beiträge für die Richter*innen erkennbar und für mich von grosser Bedeutung. Ich habe sie darum weiterhin als öffentlich sichtbar belassen.

Ich hatte die Website kurz nach der Gerichtsverhandlung vom 8. September 2020 fast vollständig privat geschaltet – d.h. es war ab dann nur noch der Beitrag “Zeitpunkt” vom 19. September 2020 öffentlich lesbar. Die Zustandswiederherstellung der Website auf den Stand vom 8. September 2020 erfolgte im Januar 2021, nach Erhalt des Urteils des Erstgerichts, in dem der Richter Informationen aus dieser Website anführte. Durch die Wiederherstellung der Website in den Zustand vom 8. September wurde/wird den Berufungsrichter*innen Zugang zu denselben Informationen ermöglicht, die auch der Richter der Erstinstanz hatte. Die Wiederherstellung (also Wiederöffentlichschalten von zuvor nicht mehr öffentlichen Beiträgen) erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen bzw. Erinnerungsvermögen. Es ist möglich, dass einzelne Beiträge, die keinen direkten Zusammenhang mit dem Gerichtsverfahren haben, am 8.9.2020 privat geschaltet waren und jetzt öffentlich sind. Insgesamt aber sind alle für das Gerichtsverfahren wesentlichen Informationen so auf der Website zu finden, wie sie auch am 8. September 2020 dort zu lesen waren.

Bill Gates war`s nicht!

OHNE FOTO – WEIL SO EIN FOTO WILL NIEMAND SEHEN ;)

!Achtung: Corona-Satire!

Oft denke ich zurück an die Teenie-Zeit ohne Falten und mit Pickeln – und mit Männerdramen. Dann war die Pickel-Drama-Zeit plötzlich vorbei (allerdings nicht die Männerdramen, aber das ist eine andere Geschichte) – und es kamen die Falten. Jedenfalls: Schon seit Jahren hatte ich jetzt nicht mehr alle Hände voll zu tun – weil es nämlich keine Pickel mehr auszudrücken gab – die frau natürlich eh nie ausdrucken hätte sollen, aber ich war auch damals schon etwas eigensinnig ;)

Dann das: Bill Gates war`s nicht! weiterlesen

Mit ohne

“Ich wollte Lola als Freundin behalten. Weil sie mir wichtig war. Weil sie etwas Besonderes war. Weil ohne sie in meinem Leben etwas fehlte. Aber dazu musste ich ihr verzeihen. Und wie sollte ich ihr verzeihen, wenn wir uns gar nicht aussprachen? So gab sie mir ja nicht einmal die Chance dazu”.

Agneta Melzer “borderline. Ein Jahr mit ohne Lola. Die Geschichte einer besonderen Freundschaft”

Der Auszug aus dem Buch, das ich gestern in einem öffentlichen Bücherschrank gefunden hab, hat mich an mein Leben erinnert. Ich habe in den letzten Jahren sehr vielen Menschen die Chance gegeben, sich mit mir auszusprechen. Manche haben sie genutzt. Andere nicht.