Schlagwort-Archive: Achtsamkeit

“Alte Geschichten”

Derzeit wird viel über sexuellen Missbrauch und sexuelle Gewalt diskutiert.

Für mich ist es sehr wichtig, dass diese Themen aufgearbeitet werden. Es liegt an jedem einzelnen von uns, diejenigen Medien zu lesen, wo diese Aufarbeitung auf respektvolle und nach den Kriterien von Qualitätsjournalismus erfolgt. Solche Medien gibt es.

In Bezug auf die ganz allgemeine Frage: Warum ist die Aufarbeitung “alter Geschichten” so wichtig sehe ich es – in Anlehnung auf den unten verlinkten Kommentar so:

  • Weil es Menschen gibt, die sexuelle Gewalt erfahren haben
  • Weil es Menschen gibt, die sexuelle Gewalt ausgeübt haben.

Für beide Gruppen ist es wichtig, dass eine Atmosphäre geschaffen wird, in der über diese Ereignisse respektvoll diskutiert werden kann.

Ausserdem: “Alte Geschichten” weiterlesen

Zu Kurz gegriffen

Dort wo das Schicksal von Menschen Parteislogans geopfert wird, da ist die Lösung für mich zu kurz gegriffen. Zu Kurz gegriffen weiterlesen

Totes Pferd

120731 hufos im mc 21

Merkt die Indianerin, dass sie ein totes Pferd reitet, so steigt sie ab.

 

In unserer Zivilisation geht man anders vor:

Einige verkünden “so haben wir das Pferd immer geritten” oder “kein Pferd ist so tot, dass wir es nicht reiten können”

Andere gründen eine Arbeitsguppe, um das tote Pferd zu analysieren,

und wieder andere ändern einfach die Kriterien, die bestimmen, wann ein Pferd tot ist.

Manche dieser Leute verdrängen den Tod des Pferdes, weil sie ihn nicht wahrhaben wollen.

Andere werden fürs öffentliche Verdrängen bezahlt von denen, die ihr Geld mit dem Verkauf toter Pferde verdienen