Wörter-See – meine Gedichte

“Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.” ( angeblich: Voltaire)

unwegsam farbig
Wörter-Bücher-Realität
Grenzen setzen – ausgrenzen

unwegsam farbig

Renate, 26.2.2014

2013-09-99 UC - Vollmond - 2

un-sicher

un-gewissem

vertrauen

 

un-sichtbares

erspüren

 

un-wegsames

ertasten

 

grenzenlos schwarzes

be-farb-tupfen

 

un-wegsam farbig

unterwegs

 

***

Wörter-Bücher-Realität

Renate, 30.1.2016
 
P1030844

Kein Mensch von den Mächtigen in Haag
scheint begriffen zu haben,
dass es das Wort nein
tatsächlich gibt
und es nicht nur einfach als Zierde
im Wörterbuch angeführt ist.

 

***

Grenzen setzen – ausgrenzen

Renate, 19.5.2014

 

vollmond mit gazelle gioia und wika

 

Ich ziehe eine Grenze
d.h. ich setze mich auseinander
mit mir
mit anderen Menschen
überlege mir welchen Raum ich brauche
wieso
und übernehme die Verantwortung dafür – für mich
und
liebevoll
aber klar
und entschlossen
ziehe ich eine Grenze

 

Ich grenze aus
Ich sage: Du hast hier keinen Platz
So wer wie Du.
Du spinnst ja.
Was willst Du hier überhaupt?
Darf ich das entscheiden?
Ich denke nicht.
Und darum versuche ich nicht auszugrenzen.
Sondern Grenzen zu setzen.

 

Wenn ich Grenzen setze
dann schaffe ich Reibungsflächen
an Reibungsflächen entsteht Wärme
im Idealfall: Herzenswärme.
Denn bevor ich mich abgegrenzt habe, habe ich mich zugewendet –
meinen Bedürfnissen, meinem Herz.
Ich lade alle ein, mir dabei zu helfen.