22.08.2015 – Tag 53 nach Räumungsverpflichtung

Vor Gericht von der Erlebnisberg Luisenhöhe eingegangene Verpflichtung

Räumungsverpflichtung

2015-06-11 Vergleich Seite 1_keine neuerliche Nutzung für Lagerung 

2015-06-11 Vergleich Seite 2_keine weiter nutzung für lagerung

(gerichtlicher Vergleich vom 11.6.2015, Bezirksgericht Grieskirchen)

 

Verstoss der Erlebnisberg Luisenhöhe GmbH gegen die gerichtliche Vereinbarung

Der der Parkplatz ist auch 53 Tage nach der Räumungsfrist nach wie vor nicht vollständig geräumt und er wird auch weiterhin für die Lagerung (immer) “neuer” Materialien genutzt.

Damit vestösst die Erlebnisberg Luisenhöhe GmbH nicht nur gegen die von ihr mit mir abgeschlossenen Vereinbarung, sondern  beeinträchtigt auch die Nutzung des Parkplatzes durch ihre eigenen KundInnen – die mittlerweile eröffnet ist. Wertschätzung – der Nachbar*innen, Besucher*innen, meines Vertragspartners und von mir – sieht für mich anders aus.

Wertschätzung das ist für mich folgende Handlung: Wenn mein Vertragspartner (Konrad) die wichtigsten Vertreter der GmbH persönlich auffordert, den Gerichts-Vergleich mit mir umzusetzen. (Er könnte auch sagen: Für die setz ich mich sicher nicht in die Nesseln… Er stiess mit seiner Forderung der Umsetzung des Gerichtsbeschlusses übrigens auf: Unverständnis…)

DSC07098

DSC07099 im Carport

DSC07100 Materialien der Erlebnisberg Luisenhöhe Gmbh versperren Parkfläche

DSC07106